Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Passport Processing System – PPS-P Automatisches Verpacken von Reisepässen

Das PPS Verpackungs- und Banderoliermodul kann direkt mit dem PPS-Verifikations- und/oder dem PPS-Sortiersystem verbunden werden oder als Stand-alone System genutzt werden.
Reisepässe können aus einem oder zwei Zuführeinheiten vereinzelt werden. Der Bediener kann die Pässe während dem Betrieb der Maschine hinzufügen, um einen fortlaufenden Prozess ohne Anhalten der Maschine zu gewährleisten.
Nach dem Zuführen der Pässe verifiziert ein Barcodeleser die Informationen auf der Rückseite des Etiketts mit der Datenseite des Passes. Die Sortierkriterien können Teil der Barcodeinformation sein oder aus der zentralen Datenbank des Kunden kommen. Mit dieser Information werden die Pässe an die Sortiermodule transportiert.
Die Anzahl der Pässe, die gesammelt werden können, kann von Gruppe zu Gruppe unterschiedlich sein. Mindestens 2 Pässe müssen gesammelt werden, bevor die Gruppe an das Verpackungsmodul transportiert werden kann.
Reisepässe, die nicht gelesen werden konnten, werden ausgesteuert und in ein Aussteuerfach transportiert.
Nach dem Verifizieren werden die Pässe in die Drehstation transportiert. Jeweils nach 5 Pässen werden 5 weitere Pässe um 180° gedreht. In diesem Fall ändert der offene Teil des Passes seine Richtung jeweils nach 5 Pässen, um zu gewährleisten, dass die Pässe perfekt angeordnet in die Sammelstation transportiert werden. Die Anzahl der Pässe zwischen dem Drehen kann im Set-up der Maschine geändert werden.
 

Passport Processing System – PPS-P

Nach dem Drehen werden die Pässe in die Sammelstation transportiert. Bis zu 50 Pässe (je nach Dicke der Reisepässe) können vereint gesammelt werden. Durch den Einsatz des Drehmoduls können die Pässe perfekt gestapelt in der Sammelstation angeordnet werden.
Die PPS-P (Verpackungsmaschine) kann mit einem oder zwei Banderoliermodulen ausgestattet werden. Das erste Banderoliermodul banderoliert die gesammelten Pässe an der Längsseite, das zweite Banderoliermodul an der kurzen Seite des Passes (Kreuzbanderolierung). Das Ban-derolierband ist aus Plastik hergestellt. Die Menge der Pässe, die banderoliert werden können, kann von 2-50 variieren (je nach Dicke) ohne jegliche Anpassung des Systems.
Nach dem Banderolieren werden die Pässe entweder in eine zusätzliche Verpackungseinheit oder an die Etikettier- und Druckeinheit weiter transportiert. Durch den Einsatz dieser Einheit werden Etiketten mit dem Bestimmungsort, Information über die Menge der Pässe, Ver-packungsmethode, etc. online auf das Etikett gedruckt.
Nach dem Drucken mit einem Thermodrucker wird das Etikett auf die gesammelten Pässe geklebt, damit die Informationen über den Inhalt, Versand und Transport der Pässe sichtbar sind. Ein Barcodescanner verifiziert die Informationen für einen abschließenden Check.
Gruppen, die nicht vollständig sind, weil ein Reisepass fehlt oder wo es andere Probleme mit der Qualität gibt (fehlendes Etikett, etc.) werden in das Aussteuerfach für gruppierte und banderolierte Pässe transportiert.
 

Übersicht passverarbeitende Maschinen...

  • Leistungsmerkmale...


    • Mehr als 4000 Reisepässe/ Std. , abhängig von den integrierten Modulen
    • Bis zu 50 Reisepässe (abhängig von derDicke des Reisepasses) können gesammelt werden
    • Es können Stapel von 2 – 50 Reisepässen banderoliert werden
    • Einfach- und Kreuz- Banderolierung ist möglich
  • Besondere Merkmale mit DLC-Anbindung...


    • 100%ige Datenprotokollierung (Input / Output)
    • Netzwerkverbindung über DLS
    • Datenbankgestütze Funktionen

    Pass-Verfizierung:

    • Videolesung OCR
    • Barcode
    • Chiplesung (kontaktlos)
  • Weitere Leistungsmerkmale...


    • Stand-alone oder Netzwerk integriert
    • 100%ige Qualitätskontrolle vor und nach der Personalisierung