Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

PIN Handling System – PHS-TSL Das modular erweiterbare System für höchste Sicherheit

Das PIN Handling System PHS-TSL erweitert die bestehende Familie von PIN-Handling-Systemen durch die Kombination bewährter Technologien für noch höhere Sicherheit Ihres PIN-Briefes: Die PIN wird nach dem Druck von einem Sicherheitsetikett abgedeckt. Der dann gefalzte PIN-Brief wird anschließend mittels Hitze allseitig verschlossen. Damit wird eine doppelte Sicherheit gegenüber dem reinen Thermoseal®- Verfahren der PHS-TS oder dem Verfahren mit einem Sicherheitsetikett der PHS-SL erreicht. Wie bei allen Maschinen von Otto Künnecke, steht auch bei der PHS-TSL die konsequent modulare und stabile Bauweise im Vordergrund. Die Anlage kann kundenspezifisch konfiguriert werden und unterliegt wie alle Maschinen von Otto Künnecke im Bereich der PIN-Brief-Generierung höchsten Sicherheitsanforderungen.

PIN Handling System – PHS-TSL

Zu keiner Zeit darf eine PIN während des Produktionsvorgangs sichtbar sein – auch nicht im Störungsfall. Dieses wird erreicht durch spezielle Sicherheitsmaßnahmen im Bereich Hard- und Software wie verspiegelte, undurchsichtige, elektronisch gesicherte Hauben, spezielle Abdeckungen und kryptographische Verfahren im Bereich Software und Zugang zur Anlage.
Durch Einsatz herkömmlicher Laserdrucker lässt sich das Design eines PIN-Briefs optimal an die übrige Marketing-strategie anpassen. Das für den Sealingprozess notwendige Thermoseal® -papier kann in allen Farben und mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen bedruckt werden. Bei den zum Abdecken der PIN verwendeten Etiketten können ebenfalls kundenspezifische Designs in unterschiedlichen Sicherheitsstufen eingesetzt werden. Die Anlage kann in bestehende Software-Sicherheitstechnlogien eingebunden werden oder komplett mit HSM-Software werksseitig ausgerüstet werden. Durch Einsatz eines speziellen Papiers wird der bedruckte PIN – Brief nach dem Applizieren des Etiketts gefalzt und in einem speziellen Sealer rundherum, mittels punktierter Wärme, verschlossen. Das fertige Produkt kann entweder einmal gefalzt als A5 oder zweimal gefalzt als C6/5 erstellt werden. Spezielle Sensoren überwachen die Position des Etiketts und den richtigen Verschluss des Sealing-Prozesses.
Durch den modularen Aufbau kann der gesealte PIN – Brief auch noch kuvertiert und postfertig verschlossen werden. Weitere Module wie Frankier- oder Gruppier- und Sortiermodule können aus der PHS-TSL eine komplette Verpackungslinie für den optimalen und sicheren Versand von PIN-Briefen machen.

Übersicht PIN-verarbeitende Maschinen...

  • Besondere Merkmale...


    • Höchster Sicherheitsstandard des Produktes
    • Höchster Sicherheitsstandard während des gesamten Produktionsprozesses - Bediener können den PIN weder sehen noch berühren
    • Sicherheitskonzepte schrittweise erweiterbar
    • Modulares Maschinenkonzept
    • Geringe Produktkosten
    • Praktisches Design
    • Verschiedene PIN-Brief-Größen möglich (A4/A5/A6)
    • Verschiedene Papierdicken können verarbeitet werden
    • Ausgestattet mit DIALok Data Center
    • Leichte Dokumentenzuführung und -bearbeitung
    • Mehrere PINs können auf einem Formular gedruckt werden
  • Zusätzliche Merkmale...


    • Laserdrucktechnologie ermöglicht besseres Design
    • Prozess mit höchster Sicherheit; kein Einschreiten des Bedieners möglich
    • Verschiedene Sicherheitsstufen möglich, je nach Kundenanforderung
    • Modulare Struktur des Maschinenkonzeptes, somit leicht erweiterbar
    • Perfekte Lösung für Servicebüros, da verschiedene Technologien und PIN Designs auf einer Maschine verarbeitet werden