Kuennecke

Maschinenbezogene IT Lösungen

Sicherheit gegen Angriffe von außen oder innen und Ausfallsicherheit der Maschinensysteme sind wesentliche Bausteine der steten Sicherstellung der Produktivität eines Unternehmens. Aufgrund unserer Erfahrungen in vielen Projekten in denen eine 24/7 Verfügbarkeit permanent gewährleistet sein muss, bieten wir ein modular aufgebautes Sicherheitssystem, der in den Maschinen verwendeten IT Infrastruktur und Netzwerktechnik an. Moderne Verschlüsselungstechnologien und intelligente Benutzerrechteverwaltung, auch mit Hilfe von Chipkarten sind für uns Standard.
 

Hochverfügbarkeit

 

Authentifizierung

Hochverfügbarkeitslösungen bilden in Produktionssystemen die Basis für einen durchgängigen 24/7 Betrieb. In Verbindung mit Disaster Recovery Konzepten legen wir hier den Grundstock für eine zuverlässige Verfügbarkeit Ihrer Produktionslandschaft. So werden nicht nur viele Risiken reduziert – auch Ihr Sicherheitslevel und die Wirtschaftlichkeit Ihrer IT erhöhen sich signifikant. Ein Server enthält in der Regel verschiedene potentielle Fehlerquellen ("Single Points of Failure"), also Komponenten, deren Ausfall den Ausfall des Gesamtsystems auslösen kann: Motherboard, Festplatten, Stromversorgung, Lüfter, Backplane, etc. Die Wiederherstellung des Gesamtsystems kann in diesem Fall erhebliche Zeit in Anspruch nehmen.   Unter Authentifizierung versteht man die aufgaben- und benutzer-abhängige Zugangs- und/oder Zugriffsberechtigung. Die Authentifizierung dient dem Zweck, Systemfunktionen vor Missbrauch zu schützen. In der Kommunikation stellt die Authentifizierung sicher, dass der Kommunikationspartner im Maschinen- und Produktionsnetz auch derjenige ist, für den er sich ausgibt.
     

Backup & Disaster-Recovery

 

Datensicherheit

Backup, Disaster-Recovery und Archivierung bilden das Rückgrat jeder unternehmensweiten Datensicherungsstrategie. Vor allem die Wiederherstellung verlorener Informationen kann über das Wohl und den Fortbestand eines Unternehmens entscheiden.   Als Datensicherheit bezeichnet man Eigenschaften von informationsverarbeitenden und -lagernden  Systemen, welche die Schutzziele Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität sicherstellen. Datensicherheit dient dem Schutz vor Gefahren bzw. Bedrohungen, der Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden und der Minimierung von Risiken.
     

Netzwerksicherheit

 

Systemhärtung
Netzübergänge zwischen unterschiedlichen Bereichen Ihres Unternehmensnetzes müssen kontrolliert und reglementiert werden, um Dienste, Daten, Anlagen, Maschinen- und Produktionsnetze vor unberechtigtem Zugriff zu schützen und die Netzwerksicherheit zu gewährleisten.  

Unter Systemhärtung versteht man in der Computertechnik, die Sicherheit eines Systems zu erhöhen, indem nur dedizierte Software eingesetzt wird, die für den Betrieb des Computersystems im Maschinen- und Produktionsnetz notwendig ist, und deren korrekter Ablauf unter allen Sicherheitsaspekten garantiert werden kann. Das System ist hierdurch besser vor externen Angriffen geschützt.

 

Übersicht IT-Solutions...