Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Karten & Jobs automatisch prüfen, sortieren, protokollieren, zählen

Mit seinen vielfältigen Funktionen optimiert das Card Inspection & Sorting System (CISS) zeitintensive und sicherheitsrelevante Produktionsschritte. Arbeiten, die bisher manuell ausgeführt, den durchgehenden Ablauf unterbrachen und verzögerten, werden nun automatisiert. Die CISS stellt eine effektive Lösung zur Aufbereitung von intelligenten Jobs und zur Vorbereitung von sortenreinen Karten dar („rainbow decks“). Dies ermöglicht es, viele kleine Kartenstapel zu einer Großserie von Jobs zu vereinigen. Die Job Ladezeiten aller gängigen Personalisierungssysteme werden somit erheblich minimiert und der anschließende Personalisierungsprozess gleichzeitig optimiert. Alle sortenreinen Karten können außerdem während dem Aufbereitungsprozess mittels optischer oder elektronischer Einheit auf Qualität überprüft werden. Zu den Grundfunktionen gehört das Inspizieren (z. B. das Testen vom aktuellen Kartenstatus), das Zählen (überprüfen ob vollständig) und das Sortieren (z. B. Trennung von Sendungen nach unterschiedlichen Kartentypen).

CISS, Karten & Jobs automatisch prüfen, sortieren, protokollieren, zählen

Sollte es für den Personalisierungsprozess notwendig sein, einen Job in kleinere Mengen aufzuteilen, prüft die CISS diese Mengen automatisch, verteilt sie um und vereinigt sie nach der Produktion zu größeren Mengen! (z. B. Filialsortierung). Somit können manuelle Eingriffe des Operators während des gesamten Produktionsprozesses erheblich reduziert werden! Die abgerufenen Produktionsdaten können in Verbindung mit dem DIALok Logistic Center (DLC) zu 100% verifiziert, aufbereitet und in einem speziellen Protokoll zusammen gefasst werden. Die modulare Struktur ermöglicht es, Karten nach bestimmten Kriterien zu unterteilen. Diese Kriterien sind aufgrund von Chip-, Magnetstreifen, OCRund/ oder Barcode (1D, 2D, DataMatrix) frei definierbar. Um eine best mögliche Integration in die Produktionsumgebung zu gewährleisten, ist die CISS mit allen Kartensystemen bekannter Hersteller von gängigen Personalisierungssystemen über ein Adapterset kompatibel. Mit Hilfe von verschiedenen Nachverarbeitungsmodulen ist es möglich, Karten in Boxen, Plastiksowie Blister-Verpackungen zu vereinigen. Durch den modularen Aufbau der CISS ist das System jederzeit in seiner Funktionalität erweiterbar. Weitere Leistungsmerkmale, wie das automatische Vernichten von defektem Kartenmaterial, runden die Gesamtleistung der CISS ab.

 

Übersicht kartenverarbeitende Maschinen...

  • Leistungsmerkmale...


    • Bis zu 6000 Karten pro Stunde
    • Prüfen und Zählen von Karten
    • Sortieren von Kartentypen
    • Qualitätscheck von Kartenkörper, Chip, Magnetstreifen oder
    • optischen Daten
    • 1-n Input Magazine
    • 1-n Output Magazine
    • RFID-Erkennung von Magazinen
    • Kompatibilität mit allen verwendeten Kartenmagazinen von sämtlichen gängigen Personalisierungssystemen
    • Erweiterbares, modulares Design
    • Kommunikation mit dem DLC und einer externen Datenbank
  • Leistungsmerkmale mit DLC-Anbindung...


    • 100% Datenprotokollierung (In- und Output)
    • Netzwerkverbindung über DLC
    • Datenbank-gesteuerte Funktionen
    • Sortieren, Trennen und Vereinigen von Karten
    • Kartenkontrolle, Lesung und Matching
    • Prozesskriterien frei wählbar
  • Kartenverifizierung...


    • Videolesung OCR und auch Charakter-/Symbolerkennung
    • OCR, Barcode, Klarschrifterkennung
    • Chiplesung (unten, oben, kontaktlos)
    • Magnetstreiflesung

    Zusätzliche Merkmale:

    • Personalisierung von Magnetstreifen, Chip Kontakt oder kontaktlos (z. B. Mifare)
    • Stand-alone oder Netzwerkintegration
    • 100% Qualitätskontrolle vor und nach der Personalisierung