Kuennecke

Nikolai Sidorenko bei Otto Künnecke